Tatort KölnTurm

Freddy Schenk ermittelt in Kölns höchstem Bürohaus.

Es ist ein atemberaubender Blick über Köln, den Roman Sasse (dargestellt von Barnaby Metschurat) im neuen Kölner Tatort „Trautes Heim“ aus seinem Büro genießt. Das nämlich liegt in der 24. Etage des KölnTurms, Kölns höchster Gewerbeimmobilie. Doch leider sind die Aussichten für den selbständigen Software-Berater dennoch nicht die besten, denn er gerät ins Fadenkreuz der Ermittler. Hauptkommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär) stattet Roman Sasse einen Besuch an dessen Arbeitsplatz mit Weitblick ab, um herauszufinden, wer den achtjährigen Lukas (Nick Schuck) entführt und den einzigen Zeugen der Tat ermordet hat.

Am gestrigen letzten Drehtag des von der Colonia Media GmbH für den WDR (Das Erste) produzierten Tatorts „Trautes Heim“ sorgten die Büros des KölnTurm-Mitinhabers Art-Invest für die richtige Kulisse. Die Mitarbeiter freuten sich über den prominenten Besuch und die besondere Stimmung am Set, denn „live mitzuerleben, wie eine der bekanntesten deutschen Filmproduktionen entsteht, ist spannend und äußerst aufschlussreich“, so Dr. Rüdiger von Stengel, Geschäftsführer der Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG.

Bei der Suche nach einem geeigneten Drehort mit Aussicht auf Köln, war Colonia Media schnell auf die mit 148 Metern höchste Gewerbeimmobilie in Köln gekommen. Der einzigartige Blick auf Stadt, Dom und Rhein, bis hin ins Bergische Land und das Siebengebirge sowie die markante Fassade des KölnTurms im Mediapark gaben in der Vergangenheit schon häufiger den Ausschlag für die Standortwahl namhafter Filmproduktionen.

Der KölnTurm im MediaPark ist mit einer Höhe von 148 Metern (mit Antenne 165,48 Meter) das höchste Bürogebäude der Stadt Köln. Auf 45 Vollgeschossen (zwei unterirdisch) verteilen sich rund 27.000 Quadratmeter Bürofläche sowie zwei Restaurants, eins davon im 30. Stock mit Panoramablick über die Stadt. Angeschlossen ist ein 4-Sterne-Hotel mit Konferenzzentrum. Zu den Mietern zählen bedeutende Unternehmensberatungen, Anwaltskanzleien und IT-Firmen aus dem In- und Ausland. Die Grundsteinlegung erfolgte am 2. Juni 1999. Der Architekturentwurf stammt von Jean Nouvel, die Ausführungsplanung von Kohl & Kohl, Jean Nouvel und Georg Heckmann.

Im Herbst 2011 erwarb der InfraRed European Active Real Estate Fund den KölnTurm im Joint-Venture mit der Art-Invest Real Estate, die nun auch für das Management des KölnTurms verantwortlich ist.

 

Weitere Informationen: www.koelnturm.de

Zurück

© 2015, Dundeal Cologne Tower S.C.S.