Refurbishment in Kölns höchstem Bürogebäude

Neue Eingangsbereiche, multimedialer Empfang, Umbauten in mehreren Stockwerken und energetische Überprüfung: Kölns Wahrzeichen im MediaPark macht sich fit.

tl_files/bilder/nachrichten/Refurbishment01.jpg

Wie ein Leuchtturm ragt er aus dem Häusermeer der Innenstadt empor: Der KölnTurm im MediaPark. Um auch künftig Mietern und Besuchern das Gefühl zu bestätigen, dass es sich hier um eine ganz besondere Immobilie handelt, wurde der Eingangsbereich des KölnTurms nun zum Teil verhüllt und verschalt. Der Grund: Umbau-arbeiten in Kölns höchstem Bürogebäude.

Die Arbeiten laufen seit einigen Wochen und sollen pünktlich zum Frühjahrserwachen abgeschlossen sein. Dann werden unter anderem die Eingangssituationen im Erdgeschoss und im Untergeschoss sichtbar anders sein, im Foyer werden eine Medienempfangstheke und eine Lichtwand die Blicke auf sich ziehen, und etliche Etagen präsentieren sich nach Umbauten und Modernisierung noch frischer und zeitgemäßer. Leicht, luftig, modern und dabei einmalig – den Eindruck, den die komplett verglaste Fassade mit den in das Glas eingebrannten Köln-Ansichten schon von weitem vermittelt, sollen die Mieter und Gäste auch beim Betreten des Gebäudes und auf ihrem Weg zum jeweiligen Büro haben. Durch die Neupositionierung der Eingänge und ein ansprechendes Eingangsportal erhält der KölnTurm ein repräsentatives Entree. 

Mit den Um- und Ausbauten werden die Zugangsbereiche übersichtlicher und hochwertiger, die Aufenthaltsqualität steigt. Insbesondere die neue Medientheke in der Lobby wird ein Blickfang: Sie besteht aus vielen großen Flatscreens, die einzeln geschaltet oder auch zusammen bespielt werden können. Von Ansichten Kölns bis hin zu Informationen über die KölnTurm-Mieter ist hier alles denk- und machbar.

Zum Konzept der Modernisierung des KölnTurms, das als Ziel die langfristige Wertsteigerung der herausragenden Immobilie hat, trägt auch die energetische Überprüfung bei. Eine Liste mit Maßnahmen zur dauerhaften Energieeinsparung wird derzeit umgesetzt und wird am Ende mit dem bekannten LEED-Label zertifiziert werden.

Die ersten Erfolge der Neupositionierung des KölnTurms zeigen sich bereits: Das Gebäude rückt spürbar weiter in den Fokus mietinteressierter Unternehmen. Aktuelle Berichte über den Büromarkt Köln zählen den KölnTurm neben Rheinauhafen und Kölner Innenstadt zu den besonders begehrten Lagen. In den vergangenen Monaten hat der KölnTurm bereits entsprechend neue Mieter mit langfristigen Mietverträgen gewonnen – darunter das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), die LiNKiT Consulting GmbH, die Ciber AG, die Made in Office GmbH oder auch das renommierte Architekturbüro msm meyer schmitz-morkramer.

„Neue Mietverträge sind das deutlichste Zeichen für die Qualität des KölnTurms und die Attraktivität des MediaParks“, freut sich Stephen von der Brüggen, Investment Manager der Art-Invest Real Estate.  „Der KölnTurm ist eine herausragende Immobilie, die zur internationalen Markenbildung der Stadt Köln beiträgt. Wir haben in nächster Zeit in und um den KölnTurm noch einiges vor, um den Premium-Charakter dieser Immobilie zu unterstreichen.“

Im KölnTurm haben Unternehmensberater, Anwaltskanzleien, IT-Firmen und andere in- und ausländische Unternehmen ihren Sitz. Für sie ist der KÖLNTURM eine markengebende Adresse, die zu-dem mit dem spektakulärsten Blick auf Köln, weit über Dom und Rhein hinaus, aufwarten kann.

 

Weitere Informationen: www.koelnturm.de

Zurück

© 2015, Dundeal Cologne Tower S.C.S.