Besuch aus der Schweiz

Bauzeichner aus Luzern besichtigen den KölnTurm

Um einen Einblick in die Stadt Köln mit ihrer Architektur und Geschichte zu bekommen, verbrachte eine Gruppe von 65 künftigen Hochbauzeichnerinnen und -zeichnern aus Luzern eine Projektwoche in der Domstadt am Rhein. Einer der Höhepunkte der Reise: ein Besuch des KölnTurms im Mediapark. Den Schülerinnen und Schülern zwischen 16 und 20 Jahren, die an der Luzerner Hochschule im dritten Ausbildungsjahr stehen, wurde bei diesem Besuch reichlich Stoff geboten, um alle Skizzenbücher zu füllen.  

Investment Manager, Property Manager und Haustechniker des KölnTurm standen für Auskünfte und Fragen aller Art zur Verfügung und gaben beim Rundgang durch den KölnTurm einen Überblick über Entstehungsgeschichte, Architektur, Gebäudetechnik und Nutzung des höchsten Bürogebäudes Kölns. Insbesondere die Gebäudetechnik des KölnTurms stieß auf Interesse: Im 1. Untergeschoss, im 8. Stock und im 29. Stock liegen die Technikzentralen des Hochhauses. Von dort wird dafür gesorgt, dass die sechs schnellen Aufzüge mit Zielsteuerung ebenso reibungslos funktionieren wie die Wasseraufbereitungsanalgen, die Druckerhöhungsstationen, die dafür stehen, dass auch im 41. Stock das Wasser noch mit genügend Druck aus den Leitungen kommt, die Lüftungsanlagen und vieles mehr – eben die gesamte moderne Gebäudetechnik, die im Einsatz ist, damit sich Mieter und Besucher im KölnTurm wohl fühlen. 

Mit einem Highlight im wahrsten Wortsinn schloss die KölnTurm-Führung für die Schweizer: Von der Dachterrasse im 30. Obergeschoss genossen sie den Blick über Köln und den Rhein, bis hinein ins bergische Land und nach Bonn. Da fiel es schwer, sich loszureißen, um pünktlich den Zug zurück Richtung Schweiz zu erwischen.

________________________________________________________

Der KölnTurm im MediaPark ist mit einer Höhe von 148 Metern (mit Antenne 165,48 Meter) das höchste Bürogebäude der Stadt Köln. Auf 45 Vollgeschossen (zwei unterirdisch) verteilen sich rund 27.000 Quadratmeter Bürofläche sowie zwei Restaurants, eins davon im 30. Stock mit Panoramablick über die Stadt. Angeschlossen ist ein 4-Sterne-Hotel mit Konferenzzentrum. Zu den Mietern zählen bedeutende Unternehmensberatungen, Anwaltskanzleien und IT-Firmen aus dem In- und Ausland. Die Grundsteinlegung erfolgte am 2. Juni 1999. Der Architekturentwurf stammt von Jean Nouvel, die Ausführungsplanung von Kohl & Kohl, Jean Nouvel und Georg Heckmann.
Im Herbst 2011 erwarb der InfraRed European Active Real Estate Fund den Köln-Turm im Joint-Venture mit der Art-Invest Real Estate, die nun auch für das Ma-nagement des KölnTurms verantwortlich ist.

Weitere Informationen: www.koelnturm.de

Zurück

© 2015, Dundeal Cologne Tower S.C.S.